Samstag, 25. Juli 2015

Rezension zu "Die Räuber" von Friedrich Schiller in einem Remix von Carolin-Therese Wolff

Das Hörspiel, das man sich kostenlos auf Audible downloaden kann, verlegt die Handlung des ersten Dramas von Schiller aus dem Sturm und Drang in die heutige Zeit.
Schauplatz ist Berlin, die Hauptakteure sind die Brüder Karl und Franz Moor. Die Protagonisten wurden aus dem Original übernommen, die Sprache jedoch der heutigen Zeit angepasst. Erstaunlich ist aber, dass der Grundkonflikt - die Rivalität zweier ungleicher Brüder - genauso aktuell ist wie vor ca. 200 Jahren, genauso wie die Gedanken zur Freiheit und Gerechtigkeit.
Absolut hörenswert, v.a. da das Hörspiel folgende Protagonisten vereint:
Neben Stumpen von Knorkator sind Protagonisten von Jupiter Jones, den Ohrbooten, Der Fall Böse sowie Sängerin Celina Bostic dabei. Auch Friedrich Liechtenstein, Bernd Kurtzke von den Beatsteaks und AnNa R. von Gleis 8 sprechen den Remix des Klassikers.

Der Berliner Dialekt von Franz Moor ist wirklich umwerfend, auch die anderen Stimmen sind größtenteils überzeugend. Man nimmt den Sprechern ohne Weiteres ihre Stimmungen und Gefühle ab, ein Klassiker, der paceknd uns ist und der zeigt, dass manche Klassiker wirklich zeitlos sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen