Dienstag, 1. Dezember 2015

Gemeinsam lesen 2

Gemeinsam lesen
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Krystyna Kuhn: Monday Club, Das erste Opfer (Seite 252 von 370)
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Geruch nach altem Papier, eine Atmosphäre wie von alten Büchern und...Magie hüllte mich ein, betäubte mich geradezu.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich finde den Roman sehr spannend und bedaure dass ich gerade nicht so viel Zeit zum Lesen habe. Die Protagonistin Faye ist sehr sympathisch und man fühlt mit ihr, als ihre beste Freundin und Seelenverwandte Amy bei einem Unfall stirbt. Schritt für Schritt nähert man sich gemeinsam mit Faye dem geheimnisvollen Monday Club und fragt sich, was er mit dem Unfall zu tun hat. Der Monday Club besteht aus Mitgliedern der wohlhabenden Familien der idyllischen Kleinstadt Bluehaven, die jedoch nicht verraten dürfen, was dort besprochen und beschlossen wird. Zur Spannung trägt auch der Prolog bei, der - glaube ich - einen Ausschnitt einer dieser Sitzungen erzählt sowie die geheimnisvolle Obdachlose Missy, die prophezeit, dass das Böse zurückkehrt. Auch die Frage, welche Rolle eigentlich die Ärztin Liz, Fayes Tante, die sich seit dem Tod von Fayes Mutter um sie kümmert, spielt, hält die Spannung aufrecht.
Obwohl es ein Jugendroman ist, macht das Lesen sehr viel Spaß und ich freue mich schon auf die "Auflösung". Allerdings gibt es ja noch zwei Fortsetzungen...

4. Liest du Buchbewertungen auf anderen Blogs komplett durch, schaust du nur auf das Fazit am Ende oder gar nur auf die Anzahl der Sterne?
Das kommt auf die Bewertung an. Wenn sie gut geschrieben ist und vor allem, wenn mich das Buch interessiert, dann lese ich sie bis zum Ende durch. Auf die Anzahl der Sterne achte ich überhaupt nicht, sondern lese immer das Fazit und entscheide dann, ob ich das Buch auf meine persönliche Wunschliste stelle.

Kommentare:

  1. Hallo,

    Monday Club ist auf meiner Wunschliste - das Buch klingt echt spannend und nächstes Jahr erscheint ja schon die Fortsetzung. :)

    Für mich ist das Fazit auch sehr wichtig, um einen ersten Eindruck zum Buch zu bekommen. Danach entscheide ich weiter, ob ich die Rezension durchlese oder nicht.


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)

    Dein aktuelles Buch klingt echt spannend. Ich glaube, das muss ich mir noch genauer ansehen :) Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß damit!

    Mich interessiert die Sternewertung ebenfalls nicht. Viel interessanter ist doch, was der Rezensentin gefallen hat und was nicht. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und so kann es gut sein, dass mir etwas überhaupt nicht gefällt, was die Rezensentin positiv hervor gehoben hat. Ich lese mir Rezensionen also meist komplett durch, es sei denn mir gefällt der Aufbau / der Stil nicht oder die Rezi ist voll mit Spoilern :/

    Hier kommst du zu meinem Beitrag: http://kopfkino-blog.blogspot.de/2015/12/gemeinsam-lesen-15.html

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christina,

    mit Kyrstyna Kuhn habe ich es vor Jahren mal versucht und habe den ersten Band von "Das Tal" gelesen. Es war nicht schlecht, begeistert hat es mich allerdings nicht. Seitdem ist sie irgendwie von meinem Radar geflogen. Ich hoffe aber, dass du viel Spaß mit dem Buch hast! :)

    Ich lese Rezensionen insgesamt nur selten, weil mich meist die besprochenen Bücher nicht interessieren. Aber wenn, dann immer komplett. Alles andere finde ich unhöflich, denn ich möchte dem/der Rezensent_in ja meine volle Aufmerksamkeit schenken, um seine/ihre Arbeit wertzuschätzen. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elli,
    manchmal sollte man einem Autor oder einer Autorin eine zweite Chance geben ;)
    Ich stimme dir zu, dass man die Arbeit der RezensentInnen Wert schätzen sollte, schließlich ist so ein Blogbeitrag eine Leistung. Wenn ich lese, dass sich jemand viel Gedanken über den Roman gemacht hat, lese ich immer alles.
    liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen